Bericht aus der Jugendabteilung

Bericht aus der Jugendabteilung

Bericht aus der Jugendabteilung

 
Am Anfang der Saison konnten wir noch mit zwei Jugendmannschaften an den Start gehen. Es waren jeweils eine Mannschaft im F-Junioren und eine im E-Junioren Bereich. Da viele E-Junioren uns im Sommer, teilweise spontan, verlassen hatten, konnten wir in diesem Bereich nur noch drei reguläre u10 Spieler aufweisen, so dass wir gezwungen waren mit den älteren Jahrgang 2007 an der E-Jugend Staffel teilzunehmen. Hier boten unsere kleinen und gerade jüngeren Kicker teilweise tolle Partien ab und waren am Ende fast immer wegen der langen Spielzeit von 2 x 25 Minuten im Hintertreffen. Positiv zu berichten ist, dass man mit dieser Mannschaft, die überwiegend nur aus 2007er Kindern besteht, in der Staffel nicht letzter wurde.

Für die F-Junioren ergab sich das Problem, dass durch das starke Abschneiden in der Staffel in der letzten Saison, die Mannschaft nicht für die Fairplay Liga berücksichtigt wurde, sondern in der Stadtliga antreten muss. Hier treffen unsere Kicker auf Leistungsbezogene Mannschaften und überwiegend ältere Jahrgangsmannschaften. Eben auch in der F-Jugend gibt es das Problem, das diese Mannschaft noch viele Kinder in ihren Reihen hat, die vom Alter her noch bei den Bambinis, sprich in der G-Jugend, spielen könnten. Somit mussten unsere F-Junioren stark sein und in der Hinrunde viele hohe Niederlagen einstecken. Das dadurch die Stimmung angespannt ist, kann man natürlich nachvollziehen. Niemand sieht gerne sein Kind verlieren, oder sogar von gegnerischen Kindern ausgelacht werden …

Dadurch dass wir den älteren Jahrgang 2007 in der E-Jugend haben spielen lassen, trat unsere F-Jugend teilweise mit Kindern des Jahrgangs 2008/09 an. So etwas wird leider von gegnerischen Trainern selten zur Kenntnis genommen. Im Gegenteil, bei unserer höchsten Saisonniederlage von 0:31 Toren, forderte der gegnerische Trainer immer mehr Tore von seiner Mannschaft und war am Ende noch nicht mal zufrieden mit dem Ergebnis. Scheinbar vergessen einige Erwachsene, dass dort Kinder spielen...

Da uns im Winter die letzten drei E-Junioren verlassen haben und wir auch zur Rückserie keine E-Junioren mehr gemeldet hätten, kehrt der ältere Jahrgang zurück zu den jüngeren F-Junioren. Die Aufgabe von Sascha und Sven ist es nun aus den leistungsstarken und den leistungsschwächeren Kindern, eine homogene Mannschaft zu formen. Diese Aufgabe gestaltet sich zunehmend schwierig, da die Eltern untereinander unterschiedliche Meinungen haben, wo der Weg der Kinder hingehen soll. Einige Eltern wollen Leistungsfußball sehen und ihre Kinder gefördert sehen und andere wieder herum wollen dass ihr Kind wegen der Freude am „Kicken“ spielt.

Positiv zu berichten gibt es, das wir bei den F-Junioren mit Colin Ollhorn einen talentierten Torwart neu bei uns begrüßen dürfen. Wir hoffen, dass er lange bei uns bleibt. Das wir neue Kinder bei uns begrüßen dürfen, ist leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Viele Eltern geben lieber ihre Kinder zum „großen“ OSC Bremerhaven oder zum Nachbarn LTS in die 4 oder 5 Mannschaft anstatt zu uns. Dies ergibt sich aus dem Problem, dass wir an der Wursterstraße, das gleiche Einzugsgebiet wie die zwei großen Vereine haben. Warum nicht der TV Lehe, ich kann es euch nicht sagen, ich denke es ist der Name, da in dieser Altersklasse in jedem Verein das gleiche trainiert wird …

Trotzdem werden wir versuchen bist zuletzt uns gegen die Großen zur Wehr zu setzen.

 
Mit sportlichen Grüßen

Sven